Das Gute-Kita-Gesetz bringt 165 Millionen Euro für Brandenburg

Datum:

Berlin / Brandenburg – Das heute vom Bundestag und Bundesrat beschlossene Gute-Kita-Gesetz bringt bis 2022 insgesamt 165 Millionen Euro für Brandenburg.

„Heute ist ein guter Tag für Kinder, Eltern und die Erzieherinnen und Erzieher in Brandenburg. Mit dem Gute-Kita-Gesetz haben die Länder nun die Möglichkeit zu entscheiden, welche Schwerpunkte sie bei der Verbesserung der Qualität und der finanziellen Entlastung der Familien legen.

Für Eltern mit kleinem Einkommen schaffen wir die Gebühren ab. Das bedeutet, dass Familien, die etwa Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten, künftig nicht mehr für die Kitaplätze zahlen müssen.

Darüber hinaus kann Brandenburg nun entscheiden, mit welchen Maßnahmen sie die Kinderbetreuung vor Ort verbessern: Zum Beispiel mit mehr Personal, längeren Öffnungszeiten, Gebührenfreiheit oder einer besseren Ausstattung.

Ich freue mich sehr, dass ich als Parlamentarischer Staatsekretär aktiv mitarbeiten und verhandeln durfte und somit das erste Gesetz in meiner neuen Funktion auf den Weg gebracht habe. Jetzt haben wir mehr Geld für unsere Kinder. Der Koalitionsvertrag wirkt“, erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Zierke.