Gemeinsame Stellungnahme

Datum:

des SPD MdB und Unterbezirks-Vorsitzenden Stefan Zierke, des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag Frank Bretsch, des Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der SVV-Prenzlau Olaf Himmel und des SPD–OV-Vorsitzenden Uwe Schmidt zur Reaktion von Felix Teichner auf die Äußerungen des Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Uckermark

In den freiwilligen Feuerwehren unseres Landkreises engagieren sich Frauen und Männer ehrenamtlich bei vielen Einsätzen unter Einsatz Ihrer Gesundheit und des Lebens für die Gesellschaft. Und sie unterscheiden dabei weder in ihren eigenen Reihen noch bei den zu Rettenden nach Herkunft, Hautfarbe oder zum Beispiel der Religion. Wir sind sehr dankbar für dieses Engagement und unterstützen dieses Engagement gerne auf den verschiedenen politischen Ebenen.

Der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes Uckermark hat auf der letzten Verbandsversammlung deutliche Worte gegen rechte Tendenzen in der Gesellschaft geäußert. Die dort ausgedrückte Sorge teilen wir und sind der Meinung, daß auch ein Verbandsvorsitzender das Recht zur persönlichen Meinungsäußerung hat. Der Vorsitzende hat in seinem Redebeitrag weder Parteien noch Personen genannt. Herr Teichner stellt in seiner Reaktion die in seiner Partei üblichen Aussagen in den Raum.

Im übrigen hat sich Herr Teichner von der AfD bisher nicht vom rechten Flügel seiner Partei und dem Faschisten B. Höcke distanziert.

Stefan Zierke MdB und Vorsitzender des SPD Unterbezirks Uckermark
Frank Bretsch, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag Uckermark
Olaf Himmel, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Stadtverordnetenversammlung Prenzlau
Uwe Schmidt, SPD Ortsvereinsvorsitzender Prenzlau