Kommunalwahl 2019

Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 bestimmen die Bürgerinnen und Bürger Prenzlaus die neue Zusammensetzung der Prenzlauer Stadtverordnetenversammlung (SVV). Mit ihrer Entscheidung stellen sie die Weichen für die Zukunft der Stadt und ihrer Ortsteile.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung Prenzlau
Prenzlau Zuliebe
Unser Roter Faden für Prenzlau

Soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit, gesellschaftlicher Zusammenhalt und ökonomische Vernunft sind Grundsätze der Prenzlauer SPD. Arbeit, gute Nachbarschaft, Wohnen, eine starke Wirtschaft, Sicherheit, faire Bildungschancen, Sport, Kultur, Ehrenamt, soziale Infrastruktur – es gibt viele Bereiche, für die die Sozialdemokrat*innen Prenzlaus auch weiterhin Mitverantwortung übernehmen wollen. Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und am Ende von Diskussionen auch Entscheidungen zu treffen. Dafür steht und davon lebt unsere Demokratie.

Wir Sozialdemokrat*innen wollen auch in den kommenden fünf Jahren mithelfen, die positive Entwicklung Prenzlaus der vergangenen Jahre zu festigen. Wir wollen Kommunalpolitik für alle Menschen gerecht gestalten. Zusammen mit allen, die es gut mit unserer Stadt meinen, wollen wir Prenzlau lebenswerter, schöner, innovativer, inklusiv, weltoffener, sicherer, umweltbewusster und sozialer machen. Unser sozialdemokratischer Grundgedanke zieht sich wie ein Roter Faden durch das Wahlprogramm für die kommenden Jahre.

Hier sind einige Schwerpunkte:

1. Ordnung und Sicherheit
Für ein lebenswertes Prenzlau ohne Ängste, gegen Vandalismus, mit Respekt und Anerkennung für alle Bürger in der Stadt und in den Ortsteilen.

2. Moderne, leistungsfähige und bürgerfreundliche Verwaltung
Für transparente, qualifizierte, kundenorientierte Dienstleistung mit bürgerfreundlichen Öffnungszeiten und Online-Zugang.

3. Wirtschaftliches Wachstum gestalten, Arbeitsmarkt
Für die Erhaltung und Stabilisierung des mittelständischen Gewerbes durch Nutzung der Grenznähe zu Polen, Ausbau des Tourismus, überregionale Vermarktung, kommunale Vernetzung, Anpassung des Wohnungsmarktes an den demografischen Wandel durch Vorhalten von Bau- und Ansiedlungsflächen.

4. Gesundheit
Für optimale wohnortnahe medizinische Versorgung durch eine gute Pflegestruktur mit Haus- und Fachärzten, Apotheken sowie freien Trägern im Bereich der Pflege.

5. Bauen, Wohnen, Verkehr, Nachhaltigkeit, Umwelt
Für attraktive, bürgerfreundliche und belebte Bereiche in allen Stadt- und Ortsteilen, angepasst an die Bedürfnisse einer modernen Nutzung erneuerbarer Energien und Förderung der E-Mobilität.

6. Kita und Schule
Für Vereinbarkeit von Familie und Beruf und familienfreundliche Rahmenbedingungen durch schrittweises Abschaffen der Elternbeiträge, Stärkung sozialpädagogischer Projekte, Einstellung zusätzlicher Kräfte für die Erweiterung des Bildungsangebotes.

7. Vereine, Sport, Kultur
Für den Ausbau des Prenzlauer Stadions mit einem Kunstrasenplatz, für die Erweiterung des Seebades um ein witterungsunabhängiges „Freibad“, für die Förderung und Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit, für die Unterstützung der Kooperation von Vereinen und Institutionen als Orte der Begegnung und des sozialen Miteinanders.

8. Prenzlau braucht Investitionen und eine solide Finanzpolitik
Für eine finanzielle Leistungsfähigkeit unserer Stadt ohne Steuererhöhungen durch eine solide Finanzpolitik, Nutzung realistischer Einsparpotentiale, Fortsetzung dringend notwendiger Investitionsmaßnahmen (Verkehr, Kita, Spielplätze, Schulen).

9. Orts- und Gemeindeteile
Für die Stärkung der Infrastruktur in den Orts- und Gemeindeteilen, Erhalt des Kindergartens in Dedelow, Verbesserung des ÖPNV zur Anbindung an die Stadt, Verbesserung der Ortsbilder und Attraktivierung des Wohnens.

10. Senioren
Für die Mitwirkung und Wertschätzung des für uns unverzichtbaren Seniorenbeirates! Abstimmung neuer Bauvorhaben auf die Bedürfnisse der Senioren, konsequente Berücksichtigung bei Straßenbau und öffentlichen Gebäuden. Unterstützung des Seniorenbüros!

>> PRENZLAU ZULIEBE – das ganze Wahlprogramm zum Download (pdf)